Erste Informationen

An dieser Stelle möchten wir die wichtigsten Informationen für Flüchtlinge, die in Schneverdingen ankommen und leben, sowie für begleitende Schneverdinger Bürger hinterlegen.

Themen sind:

Die Willkommensmappe der Stadt für Flüchtlinge in verschiedenen Sprachen

Der Arztbesuch und was zu beachten ist, sowie Adressen von Arzt- und Apotheken

Nahrung: Informationen, Adresse und Öffnungszeiten der Schneverdinger Tafel

Kleidung: Die Kleiderkammer mit Öffnungszeiten und Adresse

Sie brauchen einen Übersetzer? Hier finden Sie Adressen

Neben den hier aufgeführten Hilfen finden Sie hier die Kontaktdaten der für Schneverdingen zuständigen Flüchtlings- und Migrationsberatungsstellen. Sie sind nicht nur für die Beratung von Flüchtlingen und anderen MigrantInnen zuständig, sondern stehen auch als Ansprechpartner für alle Institutionen und für die Ehrenamtlichen zur Verfügung:

Diakonisches Werk Rotenburg
Ausländerberatung und Flüchtlingssozialarbeit - Christina Golegos
Am Kirchhof 12, 27356 Rotenburg (Wümme)
Tel.: (04261) 6303972
Fax: (04261) 6303979
Sprechzeit: Di 10 - 12 Uhr und 14-16 Uhr und nach tel. Vereinbarung
E-Mail: c.golegos@dw.kirche-rotenburg.de
Website: kirche-rotenburg.de/node/532

Deutsches Rotes Kreuz - KV Soltau e.V.
Integrationsberatung - Herr Wüstenberg
Harburger Straße 77, 29614 Soltau 
Tel. (05191) 18067
Fax (05191) 13924
Termine nur nach Vereinbarung.
E-Mail: Migrationsarbeit-Soltau@web.de
Website: drk-kvsoltau.de/angebote/soziale-dienste/migrationsarbeit/

Willkommensmappe

In der Willkommensmappe finden Flüchtlinge sowie Ehrenamtliche viele grundlegende Informationen über erste Fragen:

Was finde ich wo? Wann erfolgen Auszahlungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz? Wo finde ich die Ausländerbehörde? Was tun im Brandfall? Des Weiteren findet man hier weitere wichtige Adressen, Öffnungszeiten, Angaben über das Trinkwasser in Deutschland und die Mülltrennung. Jeder Flüchtling bekommt die Willkommensmappe in seiner eigenen Muttersprache. Hier die deutsche Fassung als Download: Willkommensmappe.pdf

Eine Art virtuelle Willkommensmappe gibt es ebenfalls überregional vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mit der kostenlosen Ankommen App für alle Smartphones.

Besonders wichtig ist uns noch: Jeder Flüchtling ist verpflichtet, seine jeweils aktuelle Adresse dem Bundesamt für Migration- und Flüchtlingshilfe (kurz: BAMF) mitzuteilen. Demnach ist es auch nötig, dass alle Namen genau auf dem Briefkasten zu finden sind und dass dieser täglich geleert wird. Versteht ein Geflüchteter einen Brief, einen Abholschein u.a. nicht, ist es in seiner Pflicht, sich über andere Freunde, Ehrenamtliche oder die Stadt Hilfe und Erklärung zu suchen.

Arztbesuch

Im Download-Bereich finden Sie Anamnese-Bögen in vielen Sprachen, sowie ein Gesundheitsheft Asyl, Infos zu Magen-und Darmkrankheiten, Hepatitis, AIDS, Zahnpflegeinformationen, ein Merkblatt zu giftigen Pilzen und Therapiepläne in verschiedenen häufig gebrauchten Sprachen mit vielen Bildsymbolen. Flüchtlinge wie Ärzte können diese Materialien gerne benutzen, um eine bessere Verständigung zu erreichen.

Generell gilt für Flüchtlinge:

Wenn Sie krank sind, können Sie zum Arzt gehen. Für den Arztbesuch benötigen Sie einen Krankenschein. Nur für den Zahnarzt gibt es einen extra Zahnschein, für alle anderen Ärzte gilt der normale Krankenschein. Sollten Sie sich nachts oder an einem Wochenende krank fühlen, oder hatten Sie einen Unfall, begeben Sie sich in das Krankenhaus oder rufen den Rettungswagen mit der Notrufnummer: 112.

Wer etwas über Erste Hilfe lernen möchte, kann dies hier in verschiedenen Sprachen tun.

Den Krankenschein für Arzt oder Zahnarzt fordern Sie persönlich bei der Stadt Schneverdingen, Fachdienst Soziales, Schulstraße 3, 29640 Schneverdingen an:

  • Frau Riebesell, Raum128 (1. Etage), Telefon: 05193 93-501
  • Frau Schmidt, Raum128 (1. Etage), Telefon: 05193 93-504

Öffnungszeiten:
Montag. Donnerstag und Freitag: 8:00 –12:00 Uhr

  • Die Ausstellung eines Krankenscheines kann nur einmal im Quartal/Vierteljahrerfolgen
  • Bitte beachten Sie, dass grundsätzlich nur Ärzte im Heidekreis aufzusuchen sind

Der Erstbesuch eines Arztes erfolgt am besten vor Ort, also in Schneverdingen, da Sie für weitere Arzt-oder Facharztbesuche einen Überweisungsschein benötigen. Dieser Überweisungsschein wird von dem Arzt erstellt, dem Sie den Krankenschein ausgehändigt haben. Bevor Sie mit dem Überweisungsschein den weiteren Arzt oder den Facharzt aufsuchen, muss dieser Überweisungsschein von Herrn Pauleck genehmigt werden.

Arzt

In Deutschland gibt es verschiedene Ärzte, wie zum Beispiel:

  • ein Hausarzt oder Allgemeinmediziner: Er ist der erste Ansprechpartner für alle Probleme und kann Sie an einen Spezialarzt (zum Beispiel Hals-Nasen-Ohren-Arzt, Allergologe, Internist...) weiterverweisen.
  • ein Kinderarzt
  • ein Frauenarzt/Gynäkologe: Hier können Sie auch ohne Überweisung vom Hausarzt zur jährlichen Kontrolluntersuchung, bei Schwangerschaft oder bei Problemen hingehen
  • ein Zahnarzt

Viele Ärzte haben eine eigene Praxis. Arztpraxen haben in der Regel an Werktagen und tagsüber (Vor-oder Nachmittag) offen. Bevor Sie zum Arzt gehen, sollten Sie einen Termin machen. Wenn sie Schmerzen haben, können Sie auch ohne Termin zu einem Arzt gehen, müssen dann aber damit rechnen, lange warten zu müssen.

Folgende Ärzte behandeln Sie in Schneverdingen:

Allgemeinmedizin

  • Gero Domzig, Bahnhofstraße 35, Telefon: 05193 6563, Öffnungszeiten: Montag–Freitag 8:00–12:30 Uhr und Montag, Dienstag, Donnerstag von 17:00–19:00 Uhr sowie nach Vereinbarung
  • Bodo von Fintel, Bergstraße 10, Telefon: 05193 7670, Öffnungszeiten: Montag–Freitag 8:00–12:00 Uhr und Montag, Dienstag und Donnerstag 16:00–18:00 Uhr
  • Dr. med. W. Kahl, Raiffeisenstraße 15, Telefon: 05193 2322, Öffnungszeiten: Montag–Freitag 8:00–12:00 Uhr und Montag, Donnerstag ab 14:30 Uhr, Dienstag 16:00–19:00 Uhr
  • Dr. med. G. Meyer und C. Huss, Schulstraße 7, Telefon: 05193 6860, Öffnungszeiten: Montag–Freitag 8:00–12:00 Uhr und 17:00–18:00 Uhr, außer Mittwoch
  • Dr. med. M. Renken und J. Renken, Verdener Straße 13, Telefon: 05193 3088, Öffnungszeiten: Montag–Freitag 8:00–12:00 Uhr, Montag und Donnerstag 16:00–18:00 Uhr und Dienstag 16:00–19:00 Uhr
  • Dr. med. W. Wöhler, Verdener Straße 15 b (Eingang Bergstraße), Telefon: 05193 1252, Öffnungszeiten: Montag–Freitag 8:30–12:00 Uhr und Montag und Donnerstag 17:00–18:00 Uhr

Augenheilkunde

  • Dr. med. W. Ahlers und A. Müller, S. Ahlers, Verdener Straße 10, Telefon:05193 2071, Öffnungszeiten: Montag–Freitag 8:30 –12:00 Uhr und Montag, Dienstag, Donnerstag15:00–18:00Uhr

Frauenheilkunde

  • Dr. med. P. Cordes, Harburger Straße 1, Telefon: 05193 98700, Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 8:00–12:00 Uhr und 16:00–18:00 Uhr

Internist

  • Dr. med. H-H. Eimer und Dr. med. M. Eimer, Harburger Straße 1, Telefon: 05193 7773, Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 8:00–12:00 Uhr und 16:00–18:00 Uhr

Zahnarzt

  • Dr. med. B. Garske, Bargmannstraße 6, Telefon: 05193 972330, Öffnungszeiten: Montag–Freitag 8:30–12:00 Uhr und Montag, Dienstag, Donnerstag 15:00–18:00 Uhr
  • Dr. B. Häntschel, Dr. A. Mohr-Brenneiser, Dr. R. Ihm, Inseler Straße 10, Telefon: 05193 50351, Öffnungszeiten: Montag–Freitag 8:30–12:00 Uhr, Montag 14:30–20:00 Uhr und Dienstag, Donnerstag, Freitag 14:30–18:00 Uhr
  • Dr. E. Hahn, Am Brammer 20, Telefon: 05193 1248, Öffnungszeiten: nach Vereinbarung
  • Gemeinschaftspraxis M. und B. Jalili, Oststraße17, Telefon: 05193 4001, Öffnungszeiten: Montag, Dienstag 8:00–13:00 Uhr und 15:00–18:00 Uhr, Mittwoch 8:00–14:00 Uhr, Donnerstag 8:00–13:00 Uhr und 15:00–19:00 Uhr, Freitag 8:00–13:00 Uhr und 14:00–17:00 Uhr
  • St. Loose, Friedenstraße 7, Telefon: 05193 1257, Öffnungszeiten: nach Vereinbarung
  • Dr. med. dent. J. Schulz, Geschamp 5, Telefon: 05193 2275, Öffnungszeiten: Montag–Freitag 9:00–12:00 Uhr und Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 15:00–17:00 Uhr

Bereitschaftsdienst der niedergelassenen Ärzte im Notfall

Ärzte arbeiten auch im Bereitschaftsdienst. Der Bereitschaftsdienst für Schneverdingen hat seine Praxis im Heidekreisklinikum Soltau, Telefon: 05191 116117, Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag 19:00–21:00 Uhr, Mittwoch und Freitag 15:00–20:00 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen 10:00–13:00 Uhr und 16:00–20:00 Uhr.
Sie können den Bereitschaftsdienst ohne Anmeldung in Anspruch nehmen, sollten dies jedoch nur tun, wenn es sich um einen Notfall handelt und Sie nicht bis zum nächsten Werktag warten können. Wenn Sie einen Arzt nach Hause rufen, dauert es eine Weile bis der Arzt ankommt.

Notruf / Krankenwagen

Wenn Sie oder ein Familienmitglied in einer lebensbedrohlichen Lage ist (z.B.: sehr hohes Fieber, Bewusstlosigkeit etc.), können Sie einen Krankenwagen oder den Notarzt anrufen. Ein Krankenwagen kommt so schnell wie möglich. Die Notruf-Telefonnummer ist 112.

Apotheke

Medikamente können Sie in einer Apotheke kaufen. Manche Medikamente können Sie nur kaufen, wenn Sie sie vom Arzt verschrieben bekommen. Ein Arzt gibt Ihnen für diese Medikamente ein Rezept, für das Sie unter Umständen eine zusätzliche Gebühr bezahlen müssen.

Apotheken in Schneverdingen:

  • Bahnhof-Apotheke, Bahnhofstraße 35, Telefon: 05193 52453
  • Heide-Apotheke, Schulstraße 2, Telefon: 05193 1243
  • Stadt-Apotheke, Verdener Straße 13, Telefon: 05193 2121

Ärzte mit Fremdsprachenkenntnissen:

die Ärztekammer Niedersachsen hat eine Website zur Verfügung gestellt, die Angaben über Ärztinnen und Ärzte mit Fremdsprachenkenntnissen gibt.
Diese Website ist im Internet unter folgendem Link erreichbar: (bitte auf "Erweiterte Suche" klicken):
www.arztauskunft-niedersachsen.de/arztsuche/index.action

Lebensmittel: Die Tafel

Jeden Freitag von 13.30 – 15.00 Uhr haben Flüchtlinge wie auch andere Schneverdinger Bedürftige die Möglichkeit an der Ausgabe von Lebensmitteln durch die Schneverdinger Tafel teilzunehmen.

Zuerst füllt man ggfls. mit Hilfe ein Formular aus, bekommt dann gegen eine Schutzgebühr von € 2,- einen kleinen gelben Ausweis, auf dem die entsprechende Personenzahl der Familie aufgeführt wird.

Am Freitag werden dann vor der Ausgabe Nummer ausgegeben, in deren Reihenfolge sich die Bedürftigen anschließend ihre Nahrungsmittel abholen können. Mit guter Laune und einem freundlichen Wort werden Lebensmittel ausgegeben, wobei z.B. auf religiöse Einschränkungen oder Wünsche Rücksicht genommen wird, soweit dieses möglich ist.

Wann: immer am Freitag von 13.30 Uhr – 15 Uhr

Wo: Am Bahnhof 1, Schneverdingen

Kleidung: Die Kleiderkammer

Die Kleiderkammer der Kirchengemeinde Peter und Paul versorgt Flüchtlinge und bedürftige Schneverdinger Bürger mit gut erhaltener Kleidung. Dieses Angebot können Besucher schnell und unbürokratisch nutzen. Saubere und gebrauchte Kleidungsstücke und Schuhe werden gegen eine geringe Spende ausgegeben.

 

Harburger Straße 7b
29640 Schneverdingen

Öffnungszeiten:
Montag von 10:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag von 15:00 bis 17:00 Uhr (Nicht in den Schulferien)

 

Während der Öffnungszeiten kann auch Bekleidung abgegeben werden.

Eine Übersicht, was gerade am meisten gebraucht wird, finden Sie hier: 

Spendenbedarfsliste.pdf

Die Kleiderkammer innen
Die Kleiderkammer von außen

Übersetzer

Hilfe vor Ort:

Sie suchen Hilfe, bei der Übersetzung von Gesprächen oder Dokumenten? Wenden Sie sich an die Koordinationsstelle in Schneverdingen, um zu prüfen, ob schnelle Hilfe vor Ort zu finden ist:

Koordinierungsstelle Schneverdingen JaZZ GbR
Ansprechpartner: David Dinges
Stockholmer Straße 3; 29640 Schneverdingen
Telefon: 05193 9828571
, Mobil: 01522 8805629
E-Mail: kos-schneverdingen@jazzgbr.de

Manchmal ist es auch möglich, während der Zeit des Cafés Hand in Hand eine Person zu finden, die schnelle Hilfe bietet.

Ärzte mit Fremdsprachenkenntnissen:

die Ärztekammer Niedersachsen hat eine Website zur Verfügung gestellt, die Angaben über Ärztinnen und Ärzte mit Fremdsprachenkenntnissen gibt.
Diese Website ist im Internet unter folgendem Link erreichbar: (bitte auf "Erweiterte Suche" klicken):
www.arztauskunft-niedersachsen.de/arztsuche/index.action

Ehrenamtliche Dolmetscher per Telefon: Hallenser Interkulturellen Initiative

Die HIKI hat einen Übersetzungsdienst auf Ehrenamtsbasis aufgebaut, um bestehende Kommunikationsbarrieren in öffentlichen Institutionen zu überwinden. Hilfesuchende können per Telefon unter Tel.: 0345-213 893 99 bei der Übersetzung von Gesprächen Hilfe erhalten, wobei keine rechtliche oder psychologische Hilfe geleistet wird.

Mehr Infos über dieses tolle Angebot finden Sie hier: www.halle-iki.de

Auszug aus dieser Homepage:

Stell dir vor du bist aus Somalia nach Deutschland geflohen, froh endlich nicht mehr in Gefahr zu sein, beantragst Asyl und der freundliche Angestellte auf dem Amt sagt zu dir: ”Bringen sie bitte Formblatt 2 in doppelter Ausführung bis morgen in 2 Wochen inklusive einer beglaubigten Kopie ihres Reisepasses.”

Solche Gesprächssituationen sind schon für Muttersprachler*Innen oft belastend und schwierig. Wie viel schwerer wird das jemandem fallen, der kaum oder kein Deutsch spricht? Wer sich die Fähigkeit erarbeitet hat mehrere Sprachen fließend zu sprechen, kann solche Sprachbarrieren leicht zu überwinden helfen. 

Professionelle Hilfe: Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. - BDÜ

Aus einer Datenbank von über 7500 Dolmetschern und Übersetzen kann man hier einen Dolmetscher für beinahe jede Sprachkombination finden. Mehr als 80 Sprachen und spezielle Fachgebiete werden durch Fachleute gegen Entgelt angeboten. Den passenden Ansprechpartner finden Sie hier: www.bdue.de