Lebensmittel: Die Tafel

Jeden Freitag von 13.30 – 15.00 Uhr haben Flüchtlinge wie auch andere Schneverdinger Bedürftige die Möglichkeit an der Ausgabe von Lebensmitteln durch die Schneverdinger Tafel teilzunehmen.

Zuerst füllt man ggfls. mit Hilfe ein Formular aus, bekommt dann gegen eine Schutzgebühr von € 2,- einen kleinen gelben Ausweis, auf dem die entsprechende Personenzahl der Familie aufgeführt wird.

Am Freitag werden dann vor der Ausgabe Nummer ausgegeben, in deren Reihenfolge sich die Bedürftigen anschließend ihre Nahrungsmittel abholen können. Mit guter Laune und einem freundlichen Wort werden Lebensmittel ausgegeben, wobei z.B. auf religiöse Einschränkungen oder Wünsche Rücksicht genommen wird, soweit dieses möglich ist.

Wann: immer am Freitag von 13.30 Uhr – 15 Uhr

Wo: Am Bahnhof 1, Schneverdingen

Weitere Angaben der Schneverdinger Tafel:

Es handelt sich hierbei um qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel, die nicht mehr im Wirtschaftsprozess verwendet werden, nach dem Motto: „Verteilen statt vernichten“.

In Deutschland führt das Überangebot von Lebensmitteln dazu, dass etwa 20% der Lebensmittel vernichtet werden, obwohl sie zum Verzehr noch sehr wohl geeignet sind.

Die Tafel macht es sich zur Aufgabe, diese Lebensmittel abzuholen, zu sortieren und an hilfsbedürftige Menschen weiter zu geben.

Es soll lediglich eine zusätzliche Hilfe für in finanzielle Not geratene Menschen angeboten werden, damit nicht – wie leider oftmals üblich – zuerst an der Ernährung gespart werden muss.

Sie möchten helfen? Zurzeit werden z. B. Fahrer gesucht, die helfen, die Lebensmittel abzuholen.

Bitte melden Sie sich gerne hier:

Diese Firmen unterstützen die Tafel: