Lernen

Der erste und wichtigste Schritt zur Integration von Migranten und Geflüchteten in unsere Gesellschaft ist das Erlernen der deutschen Sprache.
Dies erfolgt auf verschiedenen Ebenen: Es gibt Deutschkurse, die vom Mehrgenerationenhaus Schneverdingen organisiert werden und zum größten Teil durch Spenden finanziert werden, Kurse von der Volkshochschule Heidekreis und Sprachlernklassen in der Schule. Mehr Infos über das deutsche Kindergarten- und Schulsystem sind hier als Video in arabischer und englischer Sprache zu finden. Merkblätter auch auf Farsi gibt es hier.

Besonders lobenswert: Neben den Kursen gibt es oftmals individuelle Sprachbetreuung durch die Ehrenamtlichen. 
Auch im Gemeindehaus  der ev. Gemeinde Peter und Paul finden Unterstützungskurse statt, z.B.:

donnerstags von 10.30 - 12.00 Uhr
Leitung: Gerhard Ott

Bei Fragen zu diesem Thema und für eine Anmeldung schreiben Sie eine E-Mail an  sprache@flluechtlingshilfe-schneverdingen.de

Außerdem gibt es die Möglichkeit mit einer Sprachlern-App eigenständig zu lernen:„Einstieg Deutsch“ heißt die kostenlose Sprachlern?App für Flüchtlinge, die der Deutsche Volkshochschul?Verband (DVV) mit Fördermitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung entwickelt hat. Die App ist vollständig in 9 Sprachen übersetzt, darunter die wichtigsten Sprachen der Hauptherkunftsländer. Für Kinder gibt es eine spezielle kostenfreie App mit Namen "Schlaumäuse" im App-Store oder unter: www.schlaumaeuse.de

Sprachkurse MGH

1. Unterstützerkurs Alphabetisierung

Donnerstags 9:00 – 10:30 Uhr

Ort: Förderschule Osterwaldweg 11
(Eingang an der linken Seite der Förderschule, gegenüber der Skateranlage)
Kinderbetreuung möglich mit vorheriger Anmeldung.

Kursleiterin: Tanja Ruschmeyer

2. Fortgeschrittene Anfänger (Niveau A1/A2)

Donnerstags 20:00 – 21:30 Uhr

Ort: Förderschule Osterwaldweg 11(Eingang an der linken Seite der Förderschule, gegenüber der Skateranlage)

Kursleiterin: Gisela Pütz-Baier

 

3. Offener Treff Eltern/Kind (Eltern und Kleinkinder lernen gemeinsam durch Lieder, Reime und Spiele)

Mittwochs 9:30 – 11:00 Uhr

Ort: Mehrgenerationenhaus, Osterwaldweg 9

Leiterin: Gisela Pütz-Baier

Bei Rückfragen und zwecks Anmeldung senden Sie eine E-mail an sprache@fluechtlingshilfe-schneverdingen.de

Bild vom ersten Alphakurs
Bild vom ersten Alphakurs
Bild vom 1. Alphakurs
Bild vom 1. Alphakurs
Bild vom 2. Alphakurs
Bild vom 2. Alphakurs

Studium

Viele Flüchtlinge kommen mit guter bereits im Heimatland erworbener Qualifikation und Bildung nach Deutschland, um hier eine neue Perspektive zu finden. Aktuell versucht das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur diese Menschen bei der Aufnahme eines Studiums zu unterstützen. Hat ein Flüchtling beispielsweise bereits ein Studium im Heimatland begonnen, wird versucht, eine wissenschaftliche Weiterqualifizierung bzw. eine Weiterführung des Studiums zu ermöglichen.

Eine Zugangsberechtigung zum Studium kann durch ausreichende Bildungsnachweise und ausreichende Deutschkenntnisse erfolgen. Die Deutschkenntnisse sollten grundsätzlich auf dem B1 Niveau sein. Kann eine Person keine ausreichenden Nachweise für eine Hochschulberechtigung vorlegen, ist es möglich, durch einen Aufnahmetest und eine Feststellungsprüfung eine Zugangsberechtigung zum Studium zu erreichen. Der Aufnahmetest wird vom Niedersächsischen Studienkolleg in Hannover durchgeführt:
www.stk.uni-hannover.de

Fällt der Aufnahmetest überdurchschnittlich aus und handelt es sich um einen zulassungsfreien Studiengang, entfällt die Feststellungsprüfung. Weitere Informationen hierzu lassen sich beim Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur finden.

Zuerst muss der richtige Wunsch-Studiengang gefunden werden. Eine Datenbank mit über 17.000 Angeboten kann hier in deutscher oder englischer Sprache bei der Suche helfen:
www.study-in.de/de/refugees/hochschule-und-studiengang-finden

Dann sollte der erste Kontakt über die jeweilige Hochschule aufgenommen werden:
www.studieren-in-niedersachsen.de/fluechtlinge-ansprechpartner.htm

Besonders empfehlenswert ist die Seite:
www.study-in.de/information-for-refugees

Hier lassen sich Informationen rund um das Thema Studium neben Deutsch und Englisch auch zum Teil auf Arabisch, Dari, Pashto und Urdu finden.