Learning

Der erste und wichtigste Schritt zur Integration von Migranten und Geflüchteten in unsere Gesellschaft ist das Erlernen der deutschen Sprache.
Dies erfolgt auf verschiedenen Ebenen: Es gibt Deutschkurse, die vom Mehrgenerationenhaus Schneverdingen organisiert werden und zum größten Teil durch Spenden finanziert werden und Kurse von der Volkshochschule Heidekreis. Mehr Infos über das deutsche Kindergarten- und Schulsystem sind hier als Video in arabischer und englischer Sprache zu finden. Merkblätter auch auf Farsi gibt es hier.

Außerdem gibt es die Möglichkeit mit einer Sprachlern-App eigenständig zu lernen:„Einstieg Deutsch“ heißt die kostenlose Sprachlern?App für Flüchtlinge, die der Deutsche Volkshochschul?Verband (DVV) mit Fördermitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung entwickelt hat. Die App ist vollständig in 9 Sprachen übersetzt, darunter die wichtigsten Sprachen der Hauptherkunftsländer. Für Kinder gibt es eine spezielle kostenfreie App mit Namen "Schlaumäuse" im App-Store oder unter: www.schlaumaeuse.de

German courses MGH

Laufende Deutschkurse für Flüchtlinge in Schneverdingen

Kursträger Mehrgenerationenhaus Schneverdingen e. V.
Osterwaldweg 9
29640 Schneverdingen
Tel. 05193 9769889
info@mgh-schneverdingen.de

Teilnahme kostenlos - Lehrmaterial Kursteilnehmer
Kinder willkommen - für Kinderbetreuung bitte vorherige Anmeldung

"Kommunikation und Sprache im Alltag für Flüchtlinge und schon länger in Deutschland lebende Migranten"
Unterricht Eltern/Kind - Eltern und Kleinkinder lernen gemeinsam durch Lieder, Reime und Spiele (Niveau A1)
Dienstag 9:30 – 11:00 Uhr
Ort: Mehrgenerationenhaus, Osterwaldweg 9
Leiterin: Gisela Pütz-Baier

"Kommunikation und Sprache im Alltag für Flüchtlinge und schon länger in Deutschland lebende Migranten"
Unterricht Anfänger Intensiv (Niveau A1)
Freitag 9:00 – 11:30 Uhr
Ort: Mehrgenerationenhaus, Osterwaldweg 9
Leiterin: Gisela Pütz-Baier

Language courses VHS

A1Kurs für Frauen mit kleinen Kindern seit 18.02. bis 05.04.2019

Ort: FZB Schneverdingen,

montags, dienstags,mittwochs und freitags von 9.00 - 11.15 Uhr

Kursleiterin: Dr. Zdenka Burianová

Studying

Many refugees coming to Germany have got qualifications they have acquired before in their home countries. The Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur (Ministry for Science and Culture of Lower Saxony) tries to support them with taking up their studies. If a refugee has already begun to study at a university in his home country, they try to help him/her to continue the studies at a university in Germany.

To be permitted to a German university you need sufficient documents of your previous education and a satisfying knowledge of the German language. The knowledge of the German language has to be level B1. If you don’t have sufficient documents you have to pass a test for admission and a special test which checks your qualification. The Niedersächsisches Studienkolleg in Hannover provides this test for admission:

www.stk.uni-hannover.de

If you suceed in the admission test above average and if the admission to your field of study is not restricted (numerus clausus) there is no special test for your qualification. You find further information at the Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

First of all you need to find your field of study. There is a data-base with more than 17.000 offers in German and English:

www.study-in.de/de/refugees/hochschule-und-studiengang-finden

Then you contact the university that offers your field of study.

www.studieren-in-niedersachsen.de/fluechtlinge-ansprechpartner.htm

We recommend this website. Here you can find information about studying at university  in German, English, Arabic, Dari, Pashto and Urdu.

www.study-in.de/information-for-refugees